Hangzhou hat einiges zu bieten. Neben dem großen Westsee, der schon vor 600 Jahren angelegt wurde, gibt es noch etliche Wandermöglichkeiten. Die Hälfte umrundete ich per Rad, den Rest lief ich zu Fuß.
Am Abend war ich etwas unentschlossen, sollte ich mir eine größere Wanderung vornehmen oder nach Shanghai? Im Lonley Planet stand zu Shanghai: wenn dich die miefigen Tempel und Grotten nerven, musst du nach Shanghai. Also Shanghai für zwei Tage. Die Stadt selbst hatte nicht so viele Sehenswürdigkeiten. Die Highlights waren an einem halben Tag erlaufen. Die Architektur bestand aus einem Mix aus Moderne und altem europäischen Stil, Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Deutlich waren überall französische Einflüsse aus dieser Zeit zu erkennen.
Die Menschen schienen hier, subjektiv gesehen etwas freundlicher und entspannter als im Rest des Landes zu sein.